Ein Stern mit 8 Zacken in einem Block

Da ich momentan auf weiteres Nähgarn für den großen Quilt warte, habe ich meine Weihnachtsbaumdecke angefangen. (Das ist eine Decke, die unter den Weihnachtsbaum kommt und nicht eine, mit der der Baum zugedeckt wird.) Darin sind 8 Blöcke mit jeweils einem 8-zackigen Stern. In meinem schlauen Buch habe ich eine passende Anleitung gefunden, die Größen meiner Einzelteile ausgerechnet, einige Teile ausgeschnitten und angefangen zu nähen. Und …. ich bin kläglich gescheitert, da zwar der Stern ganz gut gelungen ist, aber das Einsetzen der restlichen Quadrate und Dreiecke eine ziemliche Katastrophe wurde mit mehrmaligem Auftrennen der Nähte und einem nicht so ansehnlichen Block. Super!!! Die Anleitung in dem Buch war leider nicht ganz so eindeutig.

Ich habe eine Nacht darüber geschlafen und dann am anderen Morgen im Internet nach einer besseren Anleitung gesucht und gefunden. Voller Hoffnung habe ich die Schritte nachgemacht, und es hat tatsächlich geklappt. Ich möchte Euch nun erklären, wie so ein Stern und der ganze Block genäht werden:

  1. Natürlich ist der Anfang alle Teile auszuschneiden. Dazu braucht ihr 3 verschiedenfarbige Stoffe. Ein Stoff wird für die Randteile benötigt, daraus werden 4 Quadrate und vier rechtwinklige Dreiecke geschnitten, aus den beiden anderen Stoffen werden jeweils 4 Rauten geschnitten.img_7717
  2. Die Rauten werden zuerst gebraucht. Von beiden Farben legt ihr jeweils eine mit der rechten Seite zueinander auf die andere und markiert die Nahtzugabe, wie es im Bild unten zu sehen ist.img_7674
  3. Dann näht ihr von der Spitze bis zur markierten Linie (Nahtzugabe) und sichert die Naht mit einem Rückstich. Das macht ihr mit allen vier Rauten.img_7743
  4. Ihr nehmt die Rauten auseinander und streicht die Nahtzugaben nach links (siehe  unten). Nicht Bügeln! Das wiederholt ihr bei allen Teilen. Es ist wichtig, dass ihr die Nahtzugabe immer in die gleiche Richtung bringt, da es beim Zusammenlegen und Nähen dann ganz einfach ist, die Linie zu treffen, so dass es keine Sprünge beim Stern gibt. Außerdem werden die Nähte dann nicht noch dicker.img_7678
  5. Dann legt ihr zwei fertige Teile rechts auf rechts übereinander und zwar so, dann die Mittelnaht genau aneinander passt und steckt es fest. Dann markiert ihr die Nahtzugabe an der einen Seite.img_7682
  6. Ihr näht die Teile an der einen Seite aneinander von oben bis zur Nahtzugabenmarkierung und macht wieder einen Rückstich. Das wiederholt ihr noch einmal, so dass ihr zwei halbe Sterne bestehend aus 4 Zacken erhaltet. img_7684
  7. Dann werden die über den Rand stehenden „Ohren“ abgeschnitten. img_7686
  8. Die Teile zieht er auseinander und legt die Nahtzugaben wieder nach links. Die beiden Sternhäften legt ihr übereinander, so dass die mittleren Nähte genau übereinander sind und steckt sie fest. img_7691
  9. Ihr markiert am rechten Rand wieder die Nahtzugabe, dreht das Teil um und wiederholt das Markieren wieder auf der echten Seite. Jetzt näht ihr die beiden Hälften oben zusammen. Dabei fangt ihr genau an dem Punkt in der Mitte an, an der die mittlere Naht und die rechte, schräge Naht sich treffen und näht nach außen bis zur Markierung (wieder den Rückstich nicht vergessen). Dann dreht ihr den fast fertigen Stern und näht wieder nach außen. Dabei fangt ihr die Naht schon 3 Stiche über der vorherigen Naht an. img_7693
  10. Ihr breitet den Stern jetzt aus und streicht die Nahtzugaben wieder alle nach links.img_7696
  11. Jetzt fangt ihr mit dem Einsetzten des ersten Dreiecks an. Dabei faltet ihr den Stern wieder zusammen, so dass die Stelle, an die das Dreieck eingesetzt wird oben liegt und klappt den oberen Zacken bis zur Nahtzugabennaht zurück.img_7697
  12. Das Dreieck wird jetzt aufgelegt, so dass die Kanten übereinander passen. Ihr könnt es jetzt auch noch zur Sicherheit feststecken.img_7700
  13. Jetzt gibt es einen erhabenen Rand, wo das Dreieck über der umgeklappten Zacke liegt. Diese Linie markiert ihr euch (Nahtzugabe) und näht nun vom oberen Rand bis zu dieser Linie (Rückstich nicht vergessen).img_7702
  14. Dann klappt ihr den Stern nach oben, das Dreieck bleibt aber weiter so liegen. Die umgeklappte Zacke liegt immer noch unterhalb dieses Dreiecks.img_7703
  15. Jetzt startet ihr die Naht von dem äußeren Punkt, bei dem ihr gerade aufgehört habt und näht das Dreieck an der anderen Zacke fest. Diesmal ist der Rückstich am Anfang nötig. Damit ist das erste Einsetzten geschafft.  img_7704
  16. Ihr öffnet euren Stern wieder mit der Rückseite nach oben und streicht die Nahtzugaben nach innen zum Stern. Dann macht ihr mit den anderen Ecken weiter, bis alle Dreicke eingesetzt sind. Jetzt sind die Quadrate dran. img_7705 img_7706
  17. Bei den Quadraten verfahrt ihr genauso. img_7710
  18. Wenn alle Quadrate eingefügt sind, streicht ihr die Nahtzugabe wieder in die Mitte. Dann bügelt ihr die Rückseite des Blocks. Da es sehr viele Nähte gibt, erscheint beim Bügeln der Vorderseite ein Schimmer an den Kanten.img_7712

Fertig ist der erste Block mit einem achteckigen Stern

Patchwork: Stern mit 8 Zacken

Druck/Print

Druck/Print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.