Blazing Stars – eine Variante des 8 zackigen Sterns

Nach längerer Zeit schreibe ich jetzt endlich wieder einen Beitrag. Diesmal geht es um den Blazing Star. Wie schon in der Überschrift zu sehen ist, handelt es sich um eine Variante des Sterns mit 8 Zacken. Er besteht aus 2 oder 3 verschiedenen Stoffen (ohne den äußeren Rand).

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Teile für die Zacken zu schneiden. Ich stelle euch hier eine der Varianten vor, die schnell und recht einfach ist.

Der fertige Stern soll hinterher eine Größe von 9,5 Zoll (inch) haben. Die Nahtzugabe ist 1/4 inch. Daher ist der Block mit Rand jeweils 10 inch lang und breit.

Da dieser Stern aus zwei verschiedenen Stoffen/Farben besteht, schneide ich jetzt jeweils 2 Stoffstreifen mit einer Länge von 21 inch (etwa die halbe Stoffbreite) und einer Breite von 1,5 inch. 

Zwei unterschiedliche Stoffe lege ich rechts auf rechts zusammen, wobei der rechte Rand der oberen Lage um etwa 1,5 inch versetzt ist.

Die beiden Lagen werden zusammengenäht, dann werden die Nahtzugaben auseinander gebügelt.

Jetzt wird im 45 Grad Winkel das Lineal angelegt und mit dem Rollschneider eine gerade Kante geschnitten.

Danach werden die eigentlichen Zackenhälften geschnitten und zwar mit einer Breite von 1,5 inch. Dabei muss sehr genau gearbeitet werden. 

Da Stoff leider die dumme Eigenschaft hat, sich beim Nähen und Bügeln auch mal zu verziehen oder die Naht nicht hundertprozentig gerade verläuft, gibt es hier noch einmal die Möglichkeit kleine Fehler auszubügeln.

Am Ende müssen es 16 Zackenteile sein.

Auf der linken Seite müsst ihr jetzt die Nahtzugabe anzeichnen und zwar an der Naht der beiden verschieden Stoffe. Es ist leichter direkt neben der Naht auf dem helleren Stoff etwa mit einem Bleistift einen kleinen Strich zu machen. Das macht ihr bei allen Teilen. Damit ihr sicher seid, dass die Zacke am Ende auch genauso aussieht, wie ihr sie haben möchtet, legt zwei Teile wie im fertigen Zustand nebeneinander. Dann wisst ihr, auf welcher Seite die Naht verlaufen muss. Bei dem Beispiel hier ist der dunkle Stoff jeweils in den Spitzen der Zacke. 

Dann steckt ihr mit der Stecknadel zwei Teile fest. Ihr nehmt die Stecknadel und stecht von der linken Seite genau an der Stelle ein, wo der Strich die Naht trifft.

Dann nehmt ihr ein weiteres Teil, so dass die rechten Seiten sich hinterher berühren, und steckt die Stecknadel wieder durch den Punkt des zweiten Stoffteils durch.

Dann näht ihr die beiden Teile wieder mit der Nahtzugabe von 1/4 inch zusammen. und bügelt die Nahtzugaben vorsichtig auseinander.

Am Ende habt ihr 8 Zacken des Sterns fertig. Weiter geht es mit den Zusammennähen der 8 Zacken. Das habe ich in einem vorherigen Artikel schon beschrieben. Folgt dem Link hier: Stern mit 8 Zacken

Für meinen neuen Quilt brauche ich eine Menge dieser Sterne. Hier sind die ersten fast fertigen Sterne. Ich schneide sie erst zurecht, wenn ich die anderen Teile für den Quilt komplett habe.

Druck/Print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.