Was braucht Ihr zum Zuschneiden

Werkzeuge zum Zuschneiden: Die wichtigsten sind

– eine gute Stoffschere und vielleicht noch eine Zackenschere für Stoffe, die sehr leicht ausfransen

– eine Schneidunterlage: die muss zum Anfang nicht aus dem Laden für Nähzubehör stammen. Ich habe anfangs eine gute Unterlage vom Basteln mit meinen Kindern benutzt. Die war prima.

– ein Rollschneider: hier gibt es eine riesige Auswahl im Fachmarkt

– ein Lineal: damit solltet Ihr nicht zu geizig sein. Ein gutes Lineal zum Zuschneiden mit dem Rollschneider kostet ein bisschen. Mein erstes war 15×30 cm groß. Das benutze ich eigentlich überhaupt nicht mehr, da es für größere Teile zu kurz ist. Außerdem sind die meisten Anleitungen, die ich benutze aus Amerika. Ich brauche daher ein Lineal mit inch (Zoll).

– ein Maßband: brauche ich hauptsächlich beim Zuschneiden der Rückseite und beim Ausmessen von Stoffbreiten nach dem Waschen, damit ich planen kann, wie viele Teile ich aus einer Stoffbahn herausbekomme.

– ein flexibles Kurvenlineal: für das Markieren und Messen von Kreisen und Kurven, für die ersten Arbeiten meist nicht nötig

– zum Anfertigen von eigenen Entwürfen kommen dann noch Millimeterpapier, Transparentpapier, Pappe, Schablonen usw. dazu

– Bleistift und Stifte zum Anzeichen von Mustern, gerne auch auswaschbare Textilstifte

Druck/Print
Druck/Print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.